Aktuelles aus dem Bereich NABU

Foto: NABU/Marcus Bosch
Foto: NABU/Marcus Bosch

Vogel des Jahres 2017: Der Waldkauz

Foto: NABU/Peter Kühn
Foto: NABU/Peter Kühn

Der NABU und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), haben den Waldkauz (Strix aluco) zum „Vogel des Jahres 2017“ gewählt.

Eulen sind unverzichtbare Bestandteile der Artenvielfalt. Es gilt, sie zu schützen, ihre Bestände zu stabilisieren oder zu vermehren.

 

Baum des Jahres 2017: Die Fichte

Foto: NABU/Helge May
Foto: NABU/Helge May

Die gewöhnliche Fichte

(Picea abies)

Sie wird auch Gemeine oder Europäische Fichte genannt. Regional, vor allem in Süddeutschland und in den Alpenländern, trägt sie auch den botanisch nicht ganz korrekten Namen Rottanne. Sie ist die einzige in Deutschland natürlich vorkommende Fichtenart.

Quelle:
Verein Baum des Jahres e.V.

Schmetterling des Jahres 2017: Goldene Acht

Foto: H. Ziegler
Foto: H. Ziegler

Die BUND NRW Naturschutzstiftung und die Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen haben die „Goldene Acht“ (Colias hyale) zum Schmetterling des Jahres 2017 gekürt, um auf den Rückgang des Falters aufmerksam zu machen.


Wildtier des Jahres 2017: Die Haselmaus

Foto: Dieter Bark
Foto: Dieter Bark

Seit 1992 wählt die Schutz-gemeinschaft Deutsches Wild das Tier des Jahres. Bei der Auswahl spielen die Gefährdung und die Bedrohung von Lebensräumen eine wesentliche Rolle. Seit November 2016 ist die Schutzgemeinschaft Deutsches Wild Teil der Deutschen Wildtier Stiftung.

Reptil des Jahres 2017:  Die Blindschleiche

Foto: Frank Derer
Foto: Frank Derer

Das Reptil des Jahres wird von der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) und mehreren Partner-organisationen gekürt, darunter der NABU-Bundesfachausschuss Feldherpetologie. Abwechselnd werden entweder ein Reptil (Kriechtier) oder eine Amphib (Lurch) vorgestellt. Amphib des Jahres 2016 ist der Feuersalamander.

Fisch des Jahres 2017:   Die Flunder

Foto: Bj. Schoenmakers
Foto: Bj. Schoenmakers

Der Fisch des Jahres wird vom Deutschen Angelfischerverband (DAFV) und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Abstimmung mit dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) gekürt.